Psychologische Beratung und Coaching

Meine psychologische Beratung und mein Coaching orientiert sich zum größten Teil an den Aussagen des Moduls 1 (Heilpraktiker für Psychotherapie).
Der wesentliche Unterschied bei der Beratung und beim Coaching ist jedoch, die Ressourcen des Klienten (wir sprechen hier nicht vom Patienten sondern vom Klienten) noch mehr in den Vordergrund zu stellen.
Das vorhandene Potenzial des Klienten wird neu entdeckt, neu definiert, Ziele und Wünsche meines Gegenübers werden formuliert und in einzelnen Schritten gefördert. Meine Arbeit sehe ich dabei in erster Linie als „Kutscher auf dem Kutschbock“, woher sich auch der Begriff des Coaches ableitet.
Meine Klienten fühlen sich oft in einer Sackgasse bzw. denken, sie laufen am Ziel vorbei oder haben es für sich nicht vollständig und übersichtlich formuliert.
Dabei helfe ich als „neutraler Beobachter“, bringe meine Lebens- und Berufserfahrung mit ein, kümmere mich um Beratung in „Beziehungsfragen“, „Berufsorientierung“ und „Persönlichkeitsentwicklung!“

Es geht um die „Hilfe zur Selbsthilfe“, nicht um besserwisserisches Vorbeten!
Potenziale zu entdecken, herauszuarbeiten und zu fördern, das ist wahres Persönlichkeitstraining!

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht“